Bier und Bibel “Ein Männerabend” – Warum Jesus am letzten Abendmahl kein Bier getrunken hatte…

Goldbach, 22.11.2019: Unter dem Motto “Ein Männerabend – Bier & Bibel”, lud der Ortsausschuss St. Maria Immaculata gemeinsam mit Diakon Michael Staskiewitz ins Pfarrheim ein. Nach einem knapp einstündigen Vortrag wurde in lFoto:Jürgen Schererockerer Atmosphäre über das gehörte diskutiert. Rund 16 Bibelstellen findet man zum Begriff „Bier“ und über 1.450 zum Begriff „Wein“. Im Vortrag wurde auch ein kurzer geschichtlicher Überblick über die Bedeutung des Bieres in Palästina zurzeit Jesu und dem christlichen Abendland geschaffen. Bier hatte vor allem seinen Aufschwung durch die zahlreichen Klosterbrauereien. In einer kurzen Paararbeit wurde der spannenden Frage nachgegangen, ob es vielleicht doch Bier beim letzten Abendmahl gegeben haben könnte. Die Ergebnisse der Gespräche wurden im Plenum vorgestellt, leider kamen wir zu keinem endgültigen Ergebnis. Am Ende gab es noch einen Text über „Festtipps aus der Bibel“. Hierbei ging es vor allem darum, wie ein Fest zu planen hat und wie man sich als Besucher benehmen soll. Besonders das Zitat aus dem 5.Buch Mose „Schaufeln nicht vergessen“, regt zu allerlei Gesprächsstoff an. Die Männerrunde hatte sichtlich Spaß bei den interessanten Gesprächen und dem Genuss von Klosterbieren. Dieses Angebot wird es in regelmäßigen Abständen in der Pfarreiengemeinschaft Goldbach geben. Auch wurde von den Teilnehmern angedacht gemeinsam eine Klosterbrauerei zu besuchen. Es wird sicherlich sehr spannend, wie sich dieses Angebot entwickelt. Informationen zu weiteren „Männerabenden“ werden zeitnah auf der Homepage der Pfarreiengemeinschaft Goldbach und hier veröffentlicht.